1 Frau, 2 Männer, 3 Ebenen.

Und: ein ziemlich aufwändiger asiatischmusicalliger Film über das Entstehen eines Musicals. Tolle Schauspieler (Cheung, Kaneshiro, und Xun), eine Menge Liebe in den eher dunklen pointiert fragmentierten Facetten, aus zeitlupigem Schee, Eis, Zirkus und einer Prise Bollywoodsche Choreografie. Die Kamera - Peter Pau und Chistopher Doyle! Die Story besteht aus der Vergangeheit - Liebe und Egoismus - ja, LaLaLand immer noch nicht gesehen - , der Gegenwart - Regisseur und zwei Schauspieler - und dem Inhalt des zu drehenden Musicals. Küsse und Tränen und Verzweiflung und diverse Plottwists. Klingt toll, sieht noch besser aus, Regie passt, und der Rest, hey, der fesselte mich auch. Perhaps Love by Molten Brain Yup. Perhaps Love. Wer weiß.