Old. Young. Artists. Again.

Besagte Hommage. Mit einem so großartigen Seizo Fukumoto. Altern in Würde statt Expendables. Falten und Charakter. Und mit einer wunderbaren Chihiro Yamamoto. Und einer alten Prinzessin. Die Suppe ausschenkt. Jedenfalls. Samuraidarsteller und Schwertkünstler spielt die, die sterben. Wie der in dem etwas unrunden, vielleicht biografischer Details wegenen ebenfalls japanischen Film The Actor - der durchaus Spaß machte, vom Grimassigen bis zum atemberaubend exakten Schnitt durch das Essen. Und an die Barbesitzerin erinnere ich mich... Zurück zum Titel... Und wird alt dabei. Ziemlich alt. So alt, wie ich mich fühle morgens beim Aufwachen. Oder wenn man mir sagt, dass ich alt bin. Oder wenn ich in den Spiegel sehe. Und hey, sogar noch älter. Bedeutend älter. Yup. Wäre froh, später noch so fit zu sein. Falten hin oder her. Jedenfalls abgesangig, das alles. Eine Verbeugung vor den unbekannten Darstellern der Samuraifilme. Und Hommage. Uzumasa Limelight by Molten Brain Uzumasa Limelight.