Tot und niedlich.

Kleiner begabter außenseiteriger Junge lebenserweckt seinen ääääh…. niedlichen Hund. Frankensteinig, alles. Liebevoll, die Hommage. Bezaubernde Details aus vielen Horrorfilmen, die einen früher prägten, so als Kind….. Vieles reanimiert, alles animiert. Im reduzierten Burtonstyle. Frankenweenie by Molten Brain Und beim dunklen Schwarzweiß stört das Dreidminuslicht auch nicht wirklich. Ansehen! Frankenweenie.

Tschunka Tschunka.

Habe keine einzige Platte von dem. Gehört, schon mal, ok. Aber. Definitiv erleuchtend die Doku. Zur Person. Zur Musik. Sympathischer Film. Marley by Molten Brain. Auch für Nichtrastas, Nichtraucher und Reggeahasser. Marley.

Django ist schwarz.

Aber Waltz spielt besser. Auf Ingloriousbastardsniveau. Durchaus. Alle, auch diCaprio, haben Bärte. Bis auf die Dekobeiwerkfrauen, natürlich. Insgesamt für einen Tarantino gebremstböse, obwohl es durchaus schusswundensplättert… die Highlights sind dennoch die Dialoge, wieder, und die Schauspielerei, die denen offensichtlich Spaß machte. Franco Nero inklusive. Und die sklavereiunversöhnliche Message. Und, auch klar, mit passender Mucke. Story: Kopfgeldjäger befreit Schwarzen, um Gejagte zu identifizieren, und der sucht seine Frau. Django Unchained by Molten BrainDjango Unchained.

Supercops & Maschinenpistolen.

Undercovercops 1949. Ungefähr sechs Spezialisten… Chef, Revolver, Messer, Technik und… Frauen… gegen den Möchtegernregenten….. Unterhaltsam. Sicher. Diese leichten Overthetopfarben, technicoloresk, passender als schwarzweiß, irgendwie. Das Beste am Film. Largerthanlife Undercovercops, sozusagen superheldig. Da passt Brolin dazu, ein Gesicht wie aus einem 40erjahregangstestreifen… als Cop, klar. Und mit Gosling, dem Babyface fürs weibliche Publikum. Und auch sonst ziemlich vollgestart. Aber hey…. Penn als Obergangster? Mit ebenfalls overthetoppigen Gollumgesichtsentgleisungen und zeitlupigen Wackelpuddingmuskeln…?? Eeeecht?? Neeeeneneeenee….. Stars. Ok. Action. Ok. Aber die Fails am Anfang zu offensichtlich. De Gags sind ok, das Drama auch, aber hey…. es passt nicht wirklich zusammen, alles. Unentschieden, das. Based on true Events go Pop. Unterhaltsam. Nicht mehr. Gangster Squad by Molten Brain Gangster Squad.
Ach ja… Nick Note ist wirklich…. groß… geworden….

Stil und But.

Elegant. Wirklich elegant. Stylish. Bild und Ton. Farbe. Schnitt. Ein coolerer Anzug als der von Bond. Mit coolerem Typen drinne. Übliche Story. Nicht überdreht schnell erzählt. Müde schlafen da schon mal ein auf dem Sofa. Aber zwischendrin und so gewaltet es dann doch schön heftig. Und es tut ganz schön weh, das, was man da so alles sieht…. Korea. Lesamuraiesker Gangster mit Aufräumqualitäten gerät zwischen nette Cellospielerin und seinen Boss. Träume. Eine Chance? …. How bad can it get? A bittersweet Life by Molten Brain A bittersweet Life.

I'll be back...

Immer wieder gerne. Schwarzenegger auf größerer Leinwand. Nicht ganz groß. Aber ziemlich, im Filmcafe. - Danke für die Einladung, D. - Selber auch nicht so dürr, der… Keine Ahnung, was er da genommen hatte…. Aber er ist eben nicht Fahrrad gefahren. Terminator. Terminator a by Molten Brain Teil 1, klar, der beste. kein Widerspruch. Allerdings wird Sarah Connors Frisur jedes Jahr altertümlicher… Das Ende ist etwas platt, sozusagen. Die Frisur leider nicht. Aber hey…

Weiße und andere Pferde.

Den einen Film gesehen. In dem Werner Herzog Höhlenbilder filmt. Diese alten. 32000 Jahre oder so. Ardechegegend. Haut einen nicht um. Der Film. Die Höhle der vergessenen Träume. Die Bilder allerdings sind unglaublich. Auch zweideig. Ohnemähnige aber mitscrotumige Löwen, versteckte Nacktfrauen, Auerochsen und Pferde. Und als Draufgabe gibt's rotäugige Albinoalligatorenoderkaimaneoderso, aus der Atomzucht, und zwischendrin lernt man, wie man Pferde abspeert.. aber die sind langlebig, wie man weiß. Gerade auch weiße. Von denen man auch mal nichts erzählen darf, obwohl, den Hinweis, dass es einen Film über ein solches geben wird, das wird ja wohl gehen… Einen Film, der einen gewissen Mammamiaauflsdeffekt anstrebt, und hey, die einen mögen den Film, weil sie alt sind, und lachen, bis die Windel kracht, die anderen hassen ihn, fallen von einem Abgrund des Entsetzens in den nächsten des Fremdschämens und lachen auch, überreaktiv… wie die Liebe ist dieser Film nichts für die Feiglinge in der Schar der geneigten Leserschaft.. Höhle der vergessenen Träume by Molten Brain … ja, ein Pferd, kein Hund, das Bild…
P.S. Jetzt kommt er ja ins Kino, vollendeter, vielleicht… Im weißen Rössl.

Trittundhauzopf.

Auch zweiter Anlauf. Wie der soeben besprochene Auchmitfrraualsheldinfilm. Der mit dem niedlichen Muppetalien und und den bemerkenswerten Abundzuandersfarben und dem rauchenden Sportler, der hier in japanisch wieder stereotypauftaucht, sozusagen.. Sie ist hier aber ein Mensch, halbweisswestlich. Und deshalb so groß wie die männlichen Restjapaner. Und die verhaut sie wie Bud Spencer, etwas karatiger vielleicht, aber hey… , und treten tut sie auch mit ihren langen schwarzen Stiefeln. Sonst ist sie eher knapp bekleidet, weniger als galaxinisch, mit Cape aber ab und zu, und in ihrer Freizeit wird sie von spiddeligen Sonnenbrillentypen beobachtet, die sie gelegentlich vor den Zug wirft. Aber wird sie allen Messern ausweichen können? Was war mit dem Schiff, auf dem ihre jetzt irre halbschwarze Freundin abhotten war? Und wird sie singen, auch? Und wer ist der geheimnisvolle attraktive Rettertyp? Die Action ist zwar etwas behäbig, und so viel Blut gibt's nicht unbedingt, aber die Mucke hinter den Bildern und ein paar nette visuelle Details lassen einen dann doch nicht einschlafen. Rica II by Molten Brain Dabei, nicht danach. Rica 2 Lonely Wanderer.

Gescheitert.

Maniac nicht gesehen. Die Hindernisse waren zu episch. Kälte. Hunger. Dunkelheit. Müdigkeit. Der Ruf des Sofas. Durst. Bequemlichkeit. Weit weckes Kino. Das Aufstehenmüssen. Die Lethargie des Alltags. Lieber Nachgeben. Und essen im Warmen und trinken und schlafen. Geplättet und auch nicht.. Und später die Dvd. Oder BD. Aber heute. Buße getan. Endlich - nach dem dritten Maniacscheitern im zweiten Anlauf einen Film unter quasiherkulesianischer Anstrengung bis zum Ende gesehen. Der eine Parodie sein sollte. Das aber nicht geschafft hat. Hätte man ahnen müssen. Marketing Film. Ungekürzte Fassung. Ab 12. Ja, ab 12. Aber das Cover… leichtbekleidete Schönheit mit großer achwas riesiger Lasergun. Und mit dem Zusatz: Mit dem Playmate des Jahre 1980. Unwiderstehlich. Tatsächlich ein Film, der alles verwurstet, von Star Wars und Battlestar Galactica bis zu Alien und 1000 anderen Filmen… ohne es zu schaffen, mehr als nur fast witzig zu sein. Okok, es gibt Momente wie rauchende Sportler.. aber das Playmate hat mehr an als der Raucher, der Captain des Polizeiraumschiffes hat mehr Frisur als das Playmate, das Raumschiff sieht aus wie ein fischiger Phallus mit Brüsten, aber für ab6, und den Großteil des Filmes sitzt die Coverhervorgehobene reglos auf einem Zeitlupen90graddrehstuhl, mit platinblonden 10wettertafthaaren, und sie geht ohne Mieneverziehung durch endlose Gänge und serviert in neckischem 70erjahredashättenmanchegernegehabtkellnerinnenoutfit Speis&Trank und erst so gegen Ende hat sie sich das Reden beigebracht, ohne was zu sagen, was aber auch nicht viel hilft… im Hintergrund nudelt Bestofclassicradiogeklautes, und… ach…. aber immerhin, man kann gut einschlafen dabei, und die gelegentlichen LSDfehlfarben geben genug Beleuchtung, um auf der Fernbedienung nach dem Ausknopf zu suchen…. Galaxina by Molten Brain Galaxina.

Bleiche Frisur gegen Sixpack

Noch so was… Mädchen mit ungefähr einem Gesichtsausdruck zwischen Schönlingvampir und Musclewerwolf! Mit Phantasie "ichbineinkleinesmädchenichbineinkleinesmädchenichbin…" ganz unterhaltsam, dennoch. Und es werden auch ein paar Köpfe abgerissen, dann aber nicht oberkörpernackt, sondern behaart, und wenn ersteres, dann mit Schwiegersohnfrisur… und es wird nicht nur geweint… jedenfalls gibt es neue frische Vampire, die stark und dumm sind und die Ärger machen…. und "besser als Teil zwei", wenn man sich in 16jährige Eclipse by Molten Brain Jungs hineinprojiziert.. Twilight: Eclipse.

Teenyflop.

Wohl nicht gut gelaufen, damals… Teenyvariante von Spykids, aber mit nur einer Hauptperson.. Pettyfer, der Beastlyerstzuschöntyp… aber hey. Es ist 2005, und ich bin ein dreizehnjähriges Mädchen, und mir gefällt das… Und anderen - normalen - Menschen gefällt, dass diverse Leinwandkoryphäen mitmachen, wie etwa Mickey Rourke als definitiver Vorironmanbösewichtlookalike, peitschenlos, aber, und Bill Nighy mit Ohnemieneverziehen ist dabei, und Alicia Silverstone für die Papis von 13jährigen Mädels, und Andy Gollum Serkis taucht auch auf, und - zu kurz, um erwähnenswert zu sein - Ewan McGregor und Stephen Fry… voll an mir vorbeigegangen, damals… ist aber auch nur wirklich zitierendunterhaltsame kassenfloppige weitere ? ohneeigeneideenige Teenyrächtagentenonkelfilmvariante… mit Donnie Yen als Actionchoreograph, wenn ich recht sah…. immerhin… Stormbreaker by Molten Brain Stormbreaker. Ach ja, und der rothaarige Lifehauptdarsteller spielt einen Russischenakzentbösewicht!

Schlafen statt Killengucken… Aber hören!

Nachdem mein zweiter Versuch, in Maniac zu gehen, an Hunger und Schlaf gescheitert ist, hier nur kurz was Anderes: Swans are dead von Swans Swans are dead by Molten Brain ist auch wieder wirklich gut, wenn man nicht zu leichtmusig besaitet ist…..

Romcom mit Oppa. Oder: Geld oder Liebe?

Sonntagnachmittagsfilmschmonzette. Dienstagsabendgesehen. Und irgendwie werde ich den Eindruck nicht los, dass sich die Schreiber mehr Mühe gaben. Damals. Jedenfalls. Douglas Sirk. Kurzvormsterbenalter - superreich - will Damalsihnverschmähender sein Geld vererben. Oder vielmehr den Nichtvonihmnachkommen. Und schleicht sich als armer Mieter in die Familie ein. Wo gerade die Entscheidung virulent wird: Liebe oder Reichtum? Rock Hudson ist der nichtschwule Unreiche, und der rauchende Oppa schleicht sich auch bald in die Herzen auch des nichtnervigen Kindes ein. Und Hunde gibt es auch. Irgendwie retronett, das. Mit Pelzmänteln und lsdgrünen Röcken und Sodajerks! Has anyone seen my Gal? by Molten Brain Has anyone seen my Gal?

Tote Prostituierte. Goldene Mäuse.

Anime. Nochmal Japan. Eigene Optik. Etwas krudestilig. Aber neonfarben. Militärprojektreanimierte vatermissbrauchte Brudergerettete will eigentlich immer noch sterben, jagt aber ihren Serienkiller. Gehilfe: Goldene ziemlich wandlungsfähige Maus… Optik erst dubios. Aber dann doch interessante Monounddialoge und irgendwie… hat das was. Mardock Scramble by Molten Brain Mardock Scramble. The first Compression.

Ach ja, und...

… wegen diverser irritierender Ideen von Molten Brain gibt es erste Ansätze für eine Nochnichtimmerundvielleichtauchnieganzparallelseite… wen es schon interessiert: https://torts.serpens.uberspace.de..

Große Kugel, kleine Kugeln.

Schon wieder eine Mangaverfilmung. Zwei junge japanische Nochnichtfreunde stehen auf U-Bahngleisen. Auf den Bahnsteig hoch schaffen sies nicht. Werden sie es - wenn sie rennen - bis zu dem Punkt schaffen, an dem die Bahn stehenbleibt? Oder fliegen die Köpfe malerisch durch die Gegend…? Jedenfalls haben die Halbspiddel bald schwarze Latexklamotten an und sind so beweglich, manchmal, als wenn sie von einer radioaktiven Spinne gebissen worden sind. Und werden von einer großen schwarzen Kugel auf Alienabmurksjobs gescheibchenbeamt Gantz by Molten Brain, mit merkwürdigerweise zeitverzögerten QuasiMIBwaffen… Dabei gibt's Punkte, und beim Stand Hundert kann man Freiheit durch Gedächtnisverlust wählen - die mir zur Zeit ausgesprochen sympathischere Variante… oder einen der alienabgemurksten Kumpels wiederholen… Teil 2 ist etwas schneller und aufwändiger, mit Samuraischwertschulmädchen zum Beispiel, und mehr U-Bahnen, und kleine böse Kugeln machen auch mit…. Kein Oberhit, alles, aber hey, es splottert etwas, die Effekte sind ok, und außer den Spiddels gibt es ansehnliche Mitstreiterinnen… Gantz. Und Gantz: Die ultimative Antwort.

Liebe, Krieg, Buddhismus.

Nochmal Lovefilm genutzt. Bevor ich das abbestelle. Zu wenig Filme. Zu wenig OVs. Zum Streamen. Mal wieder einen Inder. Mit dem Kreischfrauengruppenmacher, der so ähnlich heißt wie dieser Löwe aus Mowgli, glaub ich. Sieht hier etwas tarzanig aus, frisurenmässig, Und hat auch nicht immer so viel an, obenrum, was sich seine Mitschauspielerinnen aber nicht erlauben dürfen…. Er spielt eine historische Persönlichkeit, die erst im Hintergrund Prinz ist, exiliert, dann seine Erfahrungen mit Liebe und Drama und Krieg macht… Eigentlich erwartbar nett, soweit, alles. Aber oder eben auch mit allem, was Bollywood so ausmacht, in Puncto Action und Schlachten… sieht alles unecht aus, wie immer in Bollywood, obwohl schon ganz aufwändig, das… und Gesingtanze zwischendurch… hier eher unauffällig, Letzteres … irgendwie ist das alles so ab sechs, monumentaler hat man auch alles schon gesehen, und das Historische bricht gelegentlich die sonst vorhersehbaren Handlungsstränge ab…. Asoka by Molten Brain Asoka.

Herrderringig.

Tja. Kino. 48p. 3D. Was wohl. Klar- Der Hobbit. Einerseits alles reingepackt, was geht. Hey, die Computer und die Leute in Neuseeland, die da dran rumwerkeln, wollen beschäftigt sein. Also beeindruckende Riesenhöhlen, Massen von Orks und Zwergen und Riesen und fast habe ich schon auf einen Dinosaurier gewartet, und laaaange Gollumgollumgollumszenen mit vielen Extremgesichtsausdrücken, The Hobbit by Molten Brain und Pompösschlachten und so. Alles etwas zu viel, zu lang… mit ewigankommenden Gästezwergen…. epischem Intollerlandschaftherumgelaufeundgereite….. und ein paar Gefährten ziehen wieder zusammen los, diesmal zielgruppengrößegerechte Zwerge…. bei Zwergen muss ich jetzt übrigens immer an Detlev Buck denken, aus Schneeweißchen und Rosenrot, der DEFAmärchenfilmkonkurrenzwestverfilmungsreihe… ein Zwerg in Menschengröße, der, wohl kostenbegründet, aber das wird locker ironisch und ganz undeutsch überspielt… netter Film, nicht herausragend, aber hey… im Hobbit jedenfalls eine ganze Horde Zwerge, die zwergig oder etwas besser aussehen, menschheldlich… hmm… ist das etwa ein hauch von Rassismus?… insgesamt ist der 48p - die mir nicht weiter auffielen und auch das 3D nicht heller machen - Film …. herrderringig eben… wenig Neues, ideenmäßig, leider…. Immerhin läuft nicht ein unsympathischer Alienquäker rum wie bei Episode 1. Sonst wäre das Ganze herrderringig und episodeeinsig. Und alles in kinderbuchangemessenem Ab12. Das heißt heutzutage: Appe Rumfliegeköpfe, tiefe Wunden… aber kein Blut… hmmm. Nichtmal Orkblut. "Schlachteplatte ab 12, bitte!". Andererseits ganz ok gecastet, und viele Figuren aus HdR tauchen wieder oder besser zum quasiersten Mal auf…. und es gibt ein paar mehr möglicherweise auch kinderbuchbedingte oder einspielergebnismaximierende Gags, die gelegentlich an die frühen Qualitäten der Jackson erinnern… und klar, das Ganze hört auf einmal mittendrin auf, wie das hier…. lang, aber ansehbar. Wenn man HdR mag.

… und Allen ein…

…. erlebnisreiches Silvester 2012 by Molten Brain 2013!!!!!!

Diese Website verwendet Cookies. Soweit ich das beurteilen kann, habe ich diese jedoch anonymisiert. Mehr unter https://torts.de/rechts.