FFF Tag 4

Love Game. Das erste Drittel klasse. Die Waffen der Frauen eben. Der Rest: vorhersehbar....


The Nothing Men. Nothing you have to see. Quasienglische Schauspieler, Deutsch-bemühte Story. Keine Gurke. Aber fast.


Gallants. Rentnerfukomödie mit Altstars. Leicht überdurchschnittlich mit leider unsympatischem Hauptdarsteller.


Redline: Spped Racer auf Speed a la Manga. Schnell, abgedreht, bunt, gut!


Enter the Void. Inspiriert durch die letzten Minuten von 2001. Drogen, Sex, Tod, Geburt, und eine entfesselte Kamera. Lang und anstrengend und durchaus psychedelisch . Hat sich aber gelohnt. Und Freibier gabs auch hinterher....

Diese Website verwendet Cookies. Soweit ich das beurteilen kann, habe ich diese jedoch anonymisiert. Mehr unter https://torts.de/rechts.