FantasyFilmFest. Tag 11.

Warnung. Wenn es das Alter ist, das mich lähmt, oder Molten, wird das eher weniger hier. Aber hey. Erstmal zurück zum FFF.

The Dark. The Dark by Molten Brain Schwere Erinnerung. Aber dann. Ungewöhnlich. Scarfaciges Zombiemädchen meets ohneaugrigen Entführten im Ebensoalter, wenn man das so sagen darf bei Zombies. Der Entführer des letzteren sieht aus wie Ulrik Muuhe mit Bergbart. Intensiv, merkwürdig, anders, und hinterher fragte ich nach wegen des Endes. Beeindruckend, daran erinnere ich mich, aber ohne das was hängen bleibt. Whatever that means. Ansehen, jedenfalls.

Wildling. Ist aus den USA, fühlt sich aber irgendwie skandinavisch an. Ungetrübte Erinnerung, btw. Eher - hmpf -Knubbelinichtsoschöne lebt, wie man das so tut, dann, irgendwie, alleine, hat einen Job am Flughafen, macht was sie kann - besser als andere - , ist aber eben optischwise isoliert. Trifft dann jemanden wie sie. Hey. Und dann gibt es diverse Wendungen, und das Ganze nimmt einen mit, die Protagonisten erobern einen, wirklich, das Herz, hey, und das ist dann ziemlich grandios. Eindeutig einer des besten Filme des FFF, diesmal.

Puppet Master the Littlest Reich. Jaja, die Nazis. Und Puppen. Nostalgischer B-Movie-Puppen-Splatter, irgendwie platt, strukturell vorhersehbar, aber nett, mit ein paar Ideen. Oldschool.

Heavy Trip. Der nunmehr fast schon zur Gewohnheit gewordene ultragute Heavymetalfilm aus dem Norden. Ein kleiner, aber zutiefst sympatischer Film über ein paar ausdemdorfige Lautemusikmacher - die einzige wirklich Alternative, da, zu Rentiere züchten und Ölbohren und Goldschmuckmachen und an Touris verkaufen statt Jura studieren. Werden sie es schaffen und auf dem großen Festival auftreten? Seehr nett, das. Gutelaunemacher.

Buybust. Sehr ansehbarer dunkler martiallifenotartiger Film. Mix aus Assault (merkte ich auch ohne Programmheftlesen) bzw. Black hawk Down, the Raid etc, was die realbrutale Action angeht, und durchaus spannend. Polizei versucht, aus irgendwie ziemlich agtressiven philippinischen Viertel rauszukommen. Mochte ich. Hielt wach, das. Yesss.