June 2016

Auch.

Kind of speaks for itself...

tokyo14




Leider.

Leider bin ich nicht so der Süßigkeitenfreak. Aber verlockend war das schon. Und einmal bin ich bei diesen Dingern dann doch schwach geworden. tokyo13 by torts Brauchte einen Anstupser. Und ein Japanischesüßigkeitenabo habe ich auch abgeschlossen. Mehr nach meinen ersten Erfahrungen.





Gewusel...

...und diese Leitungen in der Luft, dieses Gewirr, das ich ziemlich vermisse...

Tokyo12 by torts




Ramen. Too hot.

Essen. Abends. Ramen. War günstig. Und gut. Und zu einem Bier wurde ich auch überredet.

tokyo11 by torts

Einmal wurde ich gewarnt, die Suppe sei hot. Trotz Beteuerns, das sei egal, wurde der Chiligehalt reduziert. Ich musste grinsen, als ich mir dann beim Nudeldnschlürfen total die Lippen verbrannte.





Schreinfest.

Sanja Matsuri. Gebe zu, dass das voller aussieht, wenn man den Begriff googelt und sich die Bilder ansieht.

tokyo10 by torts

Aber hey.
War auch erst Sonntag nachmittags da.






Kulturfahrrad.

tokyo9 by torts







Voll voll.

Erstes Wochenende. Schreinfestvolles Asakusa.

tokyo8 by torts

Gewimmel und Gedränge. Aber keiner flucht oder meckert oder schubst. Alle entschuldigen sich. Ich mich auch.

Schreine werden vorbeigetragen. Und am Tempel gibt es Leckereien.

Kann man sich dran gewöhnen.






Auch abends.

Zufällig vorbeigekommen. Abends.

Auf dem Heimweg von Ueno nach Otemosando.



tokyo7 by torts




Abends.

Gleich der erste Kulturschock nach dem Einrichten. D.h. Kofferunterdasbettschieben.

Tokyo6 by torts

(Ja, Unterkunft nur mit dem Taxi gefunden... )...






Erstmal.

Ankommen.
Tokyo4 by torts

Klappt die SIM-Karte? Wie bekomme ich eine Fahrkarte für welches Verkehrsmittel nach Tokyo? Wie finde ich meine Unterkunft wenn ich da nur so komische japanische Symbole in der Mail habe?

Aber hey.





Heimweg.

Abends.

Tokyo3 by torts

Irgendwie schön, diese leuchtenden Automaten. Wie ein paar gute Freunde. Auch wenn man nicht beim Gehen trinken soll.

Und - wenn man losgeht - nicht weiß, wohin mit dem Müll. Einmal dachte ich: Hey, wenn ich mal wieder ne leere Dose Limo habe und so, weiß ich, wo in Yokohama Mülleimer sind...







Neon.

Gleich am Anfang. Neonlichter. Und viele Menschen.


Tokyo2 by torts

Kurz vor Schluss.

Am Ende noch ein bisschen abgehangen. Im Hama-Rikyu-Garten. Auf dem Boden liegen, im Schatten, unter einem Baum, bei 25 Grad. Luxus.


IMG_20160602_120428831


Nachdenken, erinnern. Ein so guter Urlaub. So viel gesehen. So viel nicht gesehen. Und ein paar Überraschungen. Hey.


Die Bilder, die noch kommen, sind eher normal. Mai,14. bis Juni, 4, 2016.